Naturschutzgruppe Witten - Biologische Station e.V.
                                          Naturschutz im mittleren Ruhrtal


Der NaWit-Naturgarten in Witten-Bommern



Gartenlaube im Juni 2015

Seit 2013 hat die NaWit vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe ein Gartengrundstück im Wittener Ruhrtal gepachtet, um hier, in Kooperation mit dem LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, einen Naturgarten als Ort der Natur- und Umweltbildung zu schaffen. So wird im Rahmen von Veranstaltungen und Führungen über naturnahe Gartengestaltung, Natur- und Artenschutzmaßnahmen oder heimische Tier- und Pflanzenarten informiert. Aber auch die praktische Arbeit ist ein wichtiger Bestandteil der Naturgartennutzung.



Wildblumenbeet im Juli 2016

Nach Übernahme des Pachtgrundstücks, das viele Jahre als Eisenbahner- und Schrebergarten genutzt wurde, musste das Gelände zunächst aufwändig von Müll befreit und Schritt für Schritt natürlich gestaltet werden. Durch die ehrenamtliche Mitarbeit einiger NaWit-Mitglieder entstanden verschiedene Kleinbiotope, heimische Pflanzenarten wurden eingesät, Nistkästen aufgehängt und Strukturen durch Mauern, Zäune und Wege aus Naturmaterial geschaffen. Inzwischen haben viele Vögel, Insekten sowie Amphibien und Reptilien das Gartenparadies erobert.



Eidechsenfläche im Jul 2016

Im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen, wie "Pflanzentauschbörse", "Tag der offenen Gartentür", Bienenvorträge oder Kräuterführungen haben Besucher Gelegenheit, die naturnah gestaltete Gartenanlage mit verschiedenen natürlichen Gestaltungselementen wie Wildkräuterbeete, Kleingewässer, Naturzäune, Trockenmauern, Vogelschutzhecken, Bienenstöcke oder einen Wildblumensaum kennenzulernen und sich über Naturschutzmaßnahmen im Garten zu informieren.



Kleiner Teich im August 2016

Bei einem Rundgang durch den Naturgarten entdeckt man immer wieder etwas Neues. Genießen Sie die "Artenvielfalt" und lassen sich inspirieren.